Herzlich willkommen auf Agrarking.de

Strategien zur Wühlmausbekämpfung mit Fallen, Selbstschuß, Vergrämung und Wühlmauspille

Bei der Wühlmausbekämpfung gibt es verschiedene Strategien.

Vergrämung: Die Tiere werden durch Geräusche (Wühlmausschreck) oder Gerüche (Neo Arbin oder Anti Bissan) verscheucht.

Fallen: Mit Zangenfallen bejagt man die Plagegeister. Wühlmäuse mögen keine Zugluft, sobald ihr Gangsystem geöffnet wurde versuchen die Erdratten ihre Gänge wieder zu verschließen. Wenn in diesen Öffnungen Zangenfallen stehen ist der Jagderfolg sehr wahrscheinlich.

Vergiften: Bei dieser Variante greift man auf die Wühlmauspille zurück. Die Pille wird in den Gang gegeben und reagiert mit der Bodenfeuchtigkeit. Es entsteht ein Gasgemisch, dieses zieht durch die Gänge und tötet die Wühlmaus.

Selbstschuß: Das Wühlmausschuß Gerät arbeitet mit dem gleichen Prinzip wie die Zangenfallen. Die Wühlmaus möchte die Gänge wieder schließen und schiebt Erde an die entsprechende Stelle. Schiebt die Wühlmaus Erde gegen den Auslöser des Selbstschußapparates löst sich ein Schuß und das Tier wird durch die entstehende Druckwelle getötet.

 

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-15 von 20

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-15 von 20

Seite:
  1. 1
  2. 2

Wühlmäuse