Glyfos® Unkraut-Frei Dr. Stähler, 100 ml - 360 g/l Glyphosat - Herbizid Wildkraut

Glyfos Unkraut-Frei, 100 ml, 360 g/l Glyphosat von Dr. Stähler
  • Glyfos Unkraut-Frei, 100 ml, 360 g/l Glyphosat von Dr. Stähler
  • Glyfos Unkraut-Frei, 100 ml, 360 g/l Glyphosat Dr. Stähler
Glyfos® Unkraut-Frei Dr. Stähler, 100 ml - 360 g/l Glyphosat - Herbizid Wildkraut
11,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 119,50 € pro 1 Liter (l)
⯈Hier gelangen Sie zu unserem Glyphosat-freien Produkt.⯇

Dr. Stähler Glyfos Unkraut-Frei beseitigt rasch und sicher Unkraut-Aufwuchs einschließlich ausdauernder Wurzelunkräuter wie Disteln, Löwenzahn und Quecke. Zur Unkrautbekämpfung auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, zur Kulturvorbereitung vor der Neusan

Lieferzeit: 2-3 Tage

Glyfos® Unkraut-Frei von Dr. Stähler, 100 ml - 360 g/l Glyphosat

Glyfos® Unkraut-Frei 100 ml von Dr. Stähler ist ein herbizides, wasserlösliches Konzentrat. Es beseitigt rasch und sicher Unkraut-Aufwuchs einschließlich ausdauernder Wurzelunkräuter wie Disteln, Löwenzahn und Quecke.

Zur Unkrautbekämpfung auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, zur Kulturvorbereitung vor der Neusansaat von z.B. Blumenbeeten oder zur Beseitigung alter Rasenflächen vor der Neuanlage und unter Obstbäumen. Wird über die Blätter in die Wurzel transportiert und wirkt umso besser, je wüchsiger das Unkraut ist. Schafft im Boden kein herbizides Depot, so dass nach dem Einsatz unmittelbar gepflanzt oder gesät werden kann.

Inhalt: 100 ml
Wirkstoff: 360 g/l (30,9 Gew.-%) Glyphosat (Glyfosat)
Zulassungsnummer: 024162-77

Anwendung

  • Nichtkulturland
  • Wege und Plätze mit Holzgewächsen (Freiland)
  • Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter _ 5 ml/10 m² spritzen in 200 - 400 ml/10 m² Wasser mit Abschirmung

Anwendungszeitpunkt Glyfos/Glyphosat:  Das Herbizid wird während der Vegetationsperiode, ab Pflanzjahr. Max. 2 Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr angewendet.  

Wichtiger Hinweis:

Keine gepflasterten und asphaltierten Flächen sowie Flächen mit Kanalisationsanschluss/ Regenwasserkanal behandeln. Die Anwendung des Mittels auf Freilandflächen, die nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden, ist nur mit einer Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig (§ 6 Abs. 2 und 3 PflSchG). Zu diesen Flächen gehören alle nicht durch Gebäude oder Überdachungen ständig abgedeckten Flächen, wozu auch Verkehrsflächen jeglicher Art wie Gleisanlagen, Straßen-, Wege-, Hof- und Betriebsflächen sowie sonstige durch Tiefbaumaßnahmen veränderte Landflächen gehören. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden (NS660).

 

Obstbau Kernobst (Freiland)

Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter _ 5 ml/10 m² spritzen in 200 - 400 ml/10 m² Wasser

Anwendungszeitpunkt: im Frühjahr oder Sommer ab Pflanzjahr, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

 

Steinobst (Freiland)

Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter _ 5 ml/10 m² spritzen in 200 - 400 ml/10 m² Wasser

Anwendungszeitpunkt: im Frühjahr bis Ende Mai ab Pflanzjahr, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

Wichtiger Hinweis:

Grüne Pflanzenteile (Blätter, Triebe, grüne Rinde) der Obstbäume dürfen auf keinen Fall direkt oder durch Abdrift getroffen werden.

 

Zierpflanzenbau Rasen (Freiland)

Zur Beseitigung von Bewuchs zur Kulturvorbereitung, z.B. alte Grasnarbe zur Erleichterung der Rasenneueinsaat mit nachfolgendem Umbruch: Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter _ 0,5 ml/m² spritzen in 20 - 40 ml/m² Wasser

Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetation, vor der Saat, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

Wichtiger Hinweis (Zierpflanzen, Rasen):

Vorsicht bei benachbart wachsenden Kulturpflanzen, da Schäden möglich. Behandlung beseitigt alte Grasnarben bzw. Pflanzenbewuchs. Deshalb nicht zur flächenhaften Spritzung einsetzen, wenn nur Rasenunkräuter oder Unkraut zwischen Zierpflanzen beseitigt werden sollen! Die Bodenbearbeitung kann nach Wirkungseintritt (ca. zwei Wochen) erfolgen. Behandelten Aufwuchs (Abraum vor der Neuansaat) weder zur Kleintierfütterung noch zur Kleintierhaltung verwenden (VV551).

Ziergehölze (ausgenommen: Douglasie und Lärche bzw. Freiland)

Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter, Holzgewächse 0,3 ml/m² spritzen in 20 - 40 ml/m² Wasser mit Spritzschirm

Anwendungszeitpunkt: September bis November, nach Abschluß des Kulturpflanzenwachstums, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

 Wichtiger Hinweis:

Grüne Pflanzenteile von Ziergehölzen dürfen auf keinen Fall von der Spritzbrühe getroffen werden!

 

Ziergehölze (Freiland)

Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter, Holzgewächse 0,3 ml/m² spritzen in 20 - 40 ml/m² Wasser mit Spritzschirm

Anwendungszeitpunkt: Mai bis Juni, ab Pflanzjahr, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr ab mindestens 15 cm Unkrauthöhe.

 

Zierpflanzenbau Zierpflanzen (Freiland)

Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter _ 0,5 ml/m² spritzen in 20 - 40 ml/m² Wasser

Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode bzw. vor Kulturbeginn (z. B. vor der Anlage von Blumenbeeten), max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je. Jahr. Behandelten Aufwuchs (Abraum vor der Neuansaat) weder zur Kleintierfütterung noch zur Kleintierhaltung verwenden (VV551).

 

Wirkungsspektrum

Gute Wirkung gegen:

  • Unkräuter und Ungräser einschließlich mehrjähriger Arten wie z.B. Brennnesseln, Disteln, Löwenzahn, Taubnessel, Vogelmiere, Wegerich, Rispengras, Quecke. 

Nicht ausreichende Wirkung gegen:

  • Giersch (Dreiblatt), Mauerpfeffer und Salbeigamander, Acker- und Sumpfschachtelhalm.

Pflanzenverträglichkeit

Glyfos Unkraut-Frei darf nicht mit Kulturpflanzen in Kontakt kommen.

 

Anwendungstechnik 

Ansetzen der Spritzbrühe

Unkraut-Frei Glyfos wird der erforderlichen Wassermenge zugegeben. Zur Unkrautbekämpfung auf Wegen und Plätzen ist das Mittel wie folgt zu dosieren (packungsabhängig): mit Dosierpipette: 1 Pipettenfüllung zu 0,5 ml in 40 ml Wasser reichen aus zur Behandlung von ca. 1 m². mit Dosierbecher: 1 Dosierbecherfüllung zu 25 ml in 2 l Wasser reichen aus zur Behandlung von 50 m².

Dosierangaben für das Ansetzen von Spritzbrühen:

Wege und Plätze, Kern- und Steinobst, Zierpflanzen: 12,5 ml auf 1 l Wasser reichen für 25 m² 62,5 ml auf 5 l Wasser reichen für 125 m² Ziergehölze: 7,5 ml auf 1 l Wasser reichen für 25 m² 37,5 ml auf 5 l Wasser reichen für 125 m² Rasen: 10 ml auf 1 l Wasser reichen für 25 m² 50 ml auf 5 l Wasser reichen für 125 m².

 

Ausbringungstechnik:

Die Unkrautpflanze muss gut benetzt werden. Grüne Pflanzenteile von Nutzpflanzen dürfen weder direkt noch indirekt (Abdrift) durch die Spritzbrühe getroffen werden. Auf benachbarte Kulturen und Pflanzenbestände achten. Ggf. Spritzschirm verwenden. Der Einsatz während der gesamten Vegetationsperiode ist möglich. Ideale Tagestemperatur für die Anwendung: 15-25 °C. Kurze Nachtfröste bis -3 °C beeinträchtigen die Wirkung nicht. Die volle Wirkung setzt nach 10-14 Tagen ein. Boden erst nach deutlich sichtbarem Wirkungseintritt bearbeiten.

 

Regenbeständigkeit:

Einjährige Gräser: 2 Stunden nach der Anwendung; breitblättrige und mehrjährige Unkräuter: 6 Stunden nach der Anwendung.

Reinigung:

Spritzgeräte nach Einsatz gründlich auf unversiegeltem Boden zunächst mit Wasser, dann mit Spülmittellösung reinigen. Reinigungswasser auf der vorher behandelten Fläche verspritzen. Keinesfalls eine ungereinigte Spritze weiterverwenden, um Kulturpflanzen zu behandeln (Schädigungsgefahr!).

Wartezeit

Kernobst, Steinobst _ 42 Tage

Rasen, Wege und Plätze mit Holzgewächsen, Ziergehölze, Zierpflanzen: Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung (N)

 

Umweltverhalten:

Bienen:

Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4) (NB6641).

Nützlinge:

Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Trechus quadristriatus (Laufkäfer) eingestuft (NN168).

Fische:

Das Mittel ist fischgiftig (NW261).

Wasserpflanzen:

Das Mittel ist giftig für höhere Wasserpflanzen (NW265).

Algen

Das Mittel ist giftig für Algen (NW262).

 

Gewässer/Grundwasser

Wasserschutzgebietsauflage _ keine

Beachten Sie bitte die Anwendungsbestimmungen zum Gewässerschutz (siehe gesonderten Abschnitt am Anfang). Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden (NW642).

Lagerung

Getrennt von Lebens- und Futtermitteln, unzugänglich für Kinder und nur in der verschlossenen Originalpackung aufbewahren.

 

Hinweise für sicheren Umgang

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten (SP001).

 

Anwenderschutz

Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen (SB001). Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Pflanzenschutz "Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist zu beachten (SB110). Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages wieder betreten (SF245-01). Arbeitskleidung (mindestens langärmeliges Hemd und lange Hose) und Handschuhe tragen bei der Ausbringung/Handhabung des Mittels (SS201). Kennzeichnung GefStoffV R 51/53: Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben. S 23: Dampf/Aerosol nicht einatmen. S 35: Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden. S 51: Nur in gut belüfteten Bereichen verwenden. S 57: Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden. Enthält POE-Tallowamin (CAS-Nr. 61791-26-2). Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten. - SP001 Verpackung darf nicht wieder verwendet werden.

Details:

Marke: Dr. Stähler

Dieses Produkt wird in Deutschland hergestellt.

Wirkstoffe: Glyphosat

EAN: 4012879051188
Bestell-Nr.: 810071
Hersteller-Artikelnr.: 5118

Gewicht: 0,20 kg
Verpackungseinheit (VPE): 1 Stück / Packung
Verpackungsinhalt: 100 ml

Modell/Typ: Dr. Stähler Glyfos ® Unkraut-Frei 100 ml

Markiert mit: Unkräuter, Dr. Stähler, Haus, Glyfos, Hof & Gartenbedarf, Schädlingsbekämpfung, Unkrautmittel, Unkrautvernichtungsmittel